Das ist kein Weihnachtsgruß.

Das hier ist eine Erinnerung daran, dass auch an Weihnachten 2021 immer noch jeden Tag Menschen an den Grenzen der EU sterben, weil Politiker*innen – auch in Deutschland, auch in NRW – nicht handeln und sich (seit Jahren) in dieser Frage nicht bewegen. Währenddessen führt die EU einen Krieg gegen Menschen in Schlauchbooten, bei dem seit Beginn des Jahrtausends mehr als 20.000 Menschen im Mittelmeer ertrunken sind.

Diese Situation muss ein Ende haben. Natürlich braucht es langfristige Lösungen, die Möglichkeiten zur legalen Einwanderung ebenso miteinschließt, wie menschenwürdige Unterbringungsmöglichkeiten und rechtsstaatliche Verfahrenswege für Asylverfahren, die frei sein müssen von politischer Einflussnahme.

Ganz aktuell braucht es koordinierte Soforthilfen vor Ort, die verhindert, dass noch mehr Menschen sterben, weil die EU ihre Grenzen »schützt«. Spenden helfen Menschen direkt vor Ort. Unten finden Sie eine Liste von Organisationen, die diese dringend benötigte Hilfe leisten.

Initiativen für Menschenrechte weltweit


Wir, das Flüchtlingsnetzwerk Wassenberg, wünschen allen Unterstützer*innen ein frohes Weihnachtsfest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.